Das Ende des Semesters …

  • 27. Januar 2010


Nach einer längeren „Nachrichten-Stille“ melde ich mich kurz zurück. Unter Heftern und Büchern luge ich aus den Prüfungsvorbereitungen hervor. Das Semester geht mit raschen Schritten zu Ende und die vergangenen Wochen verflogen im Nu.
Ein gelungenes theologisches Arbeitswochenende zum Thema Kommunikation stand auf dem Programm.

Auch an der Gebetswoche für die Einheit der Christen hat sich unser Seminar beteiligt. Wir waren die evangelischen Schwestern von der Communität Casteller Ring in Erfurt besuchen und haben mit ihnen die Vesper gebetet. Diese Schwestern sind sehr benediktinisch orienitert.
Unsere wöchentliche Anbetung haben wir gemeinsam mit dem russisch-orthodoxen Priester Michail Rahr aus Weimar gefeiert. Er brachte typische Litaneien aus dem ostkirchlichen Ritus mit.

Nächste Woche stehen Christliche Sozialethik und Mittlere und Neue Kirchengeschichte an. In den darauffolgenden Wochen kommen acht weiter schriftliche und mündliche Prüfungen aus mich zu. Viele Einführungsveranstaltungen wie die in das Alte und Neue Testament, in die Liturgiewissenschaft oder auch in die Philosophie. Insgesamt ist es schon eine dicke Portion Wissen, die jetzt in meinen Schädel muss – und ehrlich gesagt ist das „Pauken“ nicht so meine Stärke und die knapp bemessene Zeit schwindet dahin. Aber was muss, das muss… .

Mir hilft das geistliche Leben in diesen Vorbereitungen auch ein Stück Liebe gegenüber dem, der mich gerufen hat, zum Ausdruck zu bringen. Gerade jetzt ist das Stoßgebet: „Herr wenn du es so willst, dann will ich mein besten geben, den Rest darfst du vollbringen.“, ein Stütze auf dem Weg.
In diese anspruchsvollen Zeit freue ich mich besonders über das verbindende Gebet, das mich immer wieder das „getragen sein“ spüren lässt.

Ein kleines Video mit einem Interview von einem Studenten aus dem Bereich der Neuen Medien stelle ich für Interessierte online.

2 Kommentare auf Das Ende des Semesters …