Einkehrwochenende

  • 9. Mai 2010
Dieses Wochenende hat unsere Seminargemeinschaft im Benediktinerinnen Kloster in Kirchschletten (in der Nähe von Bamberg) ein Einkehrwochenende mit Wüstentag gehabt. Zusammen mit unserem Spiritual Pater Heck sind wir am Freitagnachmittag in Richtung Oberfranken aufgebrochen. Nach einem Impuls am Abend ging es für uns in die Stille bis zu den Laudes am Sonntagmorgen. Der Samstag war als ein Tag des persönlichen Gebets und der Reflexion geplant. Allein haben wir uns in die Umgebung von Kirchschletten aufgemacht und konnten bei Sonnenschein einen Tag in der Natur ohne Handy & Co mit uns und Gott verbringen.
Den Abschluss fand das Wochenende in der Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen, in der zufällig heute das Patronatsfest zu den Nothelfern gefeiert wurde. Hunderte Pilger aus dem Frankenland hatten sich auf den Weg gemacht um das Pontifikalamt mit Weihbischof Werner Radspieler mitzufeiern.

Diese Studienwoche wird für mich etwas kürzer, denn am Mittwochnachmittag fliege ich nach München zum 2. Ökumenischen Kirchentag mit dem Motto „Damit ihr Hoffnung habt.“ Gemeinsam mit einem Freund aus Dresden freue ich mich auf vier intensive Tage gelebter Ökumene.

Vor einigen Wochen hatte ich ein Interview mit Kai Kollenberg von der Leipziger Volkszeitung, das an diesem Wochenende (05./06.05.2010) in Leipzig und Dresden (DNN) erschien. Download