Freiburg nach einer Woche

  • 23. Oktober 2011

Mittlerweile sind es schon acht Tage, die ich in Freiburg bin. Mein Zimmer in der WG „5vorn“ ist eingerichtet – alles hat seinen Platz gefunden. Im Wohnheim des Margarete-Ruckmich-Haus gibt es nach meinem Kenntnisstand insgesamt sechs WGs auf drei Etagen. Ich gehöre als zu denen, die in eine der vorderen WGs wohnen.
Die vergangene Woche war vor allem durch Organisation, Einrichtung und Kennenlernen geprägt. Mittlerweile hab ich die Namen der meisten Mitbewohner im Kopf und kenne die Wege in der Innenstadt. Direkt am Rathausplatz habe ich die Kirche St. Martin entdeckt, in der die Dominikaner täglich Gottesdienste um 12.15 Uhr anbieten, eine Zeit die für Studenten sehr verträglich ist und sich gut in den Uni-Alltag einbauen lässt.

Wenn ich aus dem Fenster blicke, sehe ich (neben Wohnhäusern 😉 ) die Ausläufer des Schwarzwaldes. Heute habe ich zusammen mit einem Kommilitonen, den ich bereits aus der Bamberger Zeit kenne und einer Freundin aus seiner Heimat einen Ausflug auf den „Schauinsland gemacht. Der Schauinsland ist ein sehr beliebtes Ziel im Schwarzwald, etwa zehn Kilometer von Freiburg entfernt. Nach einem 2 1/2 stündigen Aufstieg über sieben Kilometer und 750 Höhenmeter haben wir den Gipfel erreicht. Vom Aussichtsturm hat meine eine Sicht über die ganze Region. Vom Feldberg in ca. 14 km Entfernung bis zu den Vogesen am Horizont reicht die Sicht bei gutem Wetter.

Morgen beginnt dann der Alltag an der Universität: Vorlesungen und Übungen stehen auf dem Programm. Auf die neuen Vorlesungen, Professoren und Kommilitonen bin ich schon sehr gespannt!

3 Kommentare auf Freiburg nach einer Woche

  • Clemens sagt:
    24. Oktober 2011 um 9:13

    Erhebende Landschaft! Hallo Kim, willkommen in Freiburg und Umgebung, weiterhin gute Landung und eine wertvolle Studien- und LebensZeit dort! Viele Grüße aus Ottmaring.

  • Clemens sagt:
    24. Oktober 2011 um 9:13

    Erhebende Landschaft! Hallo Kim, willkommen in Freiburg und Umgebung, weiterhin gute Landung und eine wertvolle Studien- und LebensZeit dort! Viele Grüße aus Ottmaring.

  • Samuel-Kim sagt:
    24. Oktober 2011 um 20:16

    Vielen Dank und bis zu einem Wiedersehen!