Kaffeefahrt durch Vietnam?

  • 1. Oktober 2016

Heute ist wieder ein Transfertag. „Lasst uns Kilometer schrubben“, sagt Philippus an diesen Tagen in den Morgenstunden. Doch Gott sei Dank ist es heute etwas entspannter. Die Entfernung zu unserem nächsten Etappenziel Da Lat im Hochland Mittelvietnams beträgt nur 3-4 Stunden – doch wir wollen natürlich noch ein paar Zwischenziele ansteuern, die auf dem Weg in die „Stadt der Liebe“ liegen.

Erster Zwischenhalt ist Hang Rai, ein mittlerweile erschlossenes fossiles Korallenmassiv. Die Sonnenaufgänge sind hier wohl spektakulär, weil sich in den Gesteinen kleinere und größere Seen bilden, in denen sich das Licht herrlich spiegelt. Zeit etwas über Felsen zu kraxeln, viele Korallen und Muscheln zu entdecken und ein paar Fotos zu machen.


Es geht weiter. Nächster ungeplanter Zwischenstopp sind die Weinplantagen Mittelvietnams. Recht und links der Straße erstrecken sich weiter Felder mit Weinreben, die hier zu Sirup, einer Art Marmelade und natürlich Wein verarbeitet werden. Direkt am Straßenrand kann man sich mit den Produkten eindecken, den Wein verkosten oder sogar selber ernten. Der Wein schmeckt „schärfer“ als wir es gewohnt sind und schmeckt fasst nach gebrannten Alkohol. Die Weinreben sind so angebaut, dass ein durchschnittlich gewachsener Vietnamese die Reben auf Augenhöhe ernten kann, für uns großgewachsene „Langnasen“ ist der Besuch mit Bücken verbunden. In Vietnam wird sonst in keiner Region Wein angebaut und verarbeitet, die Weinverarbeitung ist dehalb nicht so stark fortgerschritten wie bei uns. Mich würde sehr interssieren, wie ein Winzer aus der Heimat den Wein findet… Nachdem jeder eine Tüte mit Wein oder Sirup erstanden hat, setzen wir unsere „Kaffeefahrt“ fort.

Das letzte Zwischenziel ist ein Stück Wüste in Vietnam. Nachdem wir nun schon so viel verschiedene Landschaft in Vietnam gesehen haben, dürfen wir heute große Sanddünen bestaunen. Nicht weit vom Meer, nicht so leicht zu finden und nur wenige 100m breit ergänzen sie Vietnams Vielfältigkeit.

Gegen 18.30 erreichten wir auf ca. 1500m Höhe bei strömenden Regen Da Lat, das uns jetzt für zwei Nächte beherbergen wird. Die Temperaturen und Klima sind hier ähnlich den mitteleuropäischen.

20161001_225851

1 Kommentar auf Kaffeefahrt durch Vietnam?

  • Agnes sagt:
    1. Oktober 2016 um 17:03

    Danke, Danke für die vielen schönen Bilder und Kommentare ! Bin nun doch jeden Abend an meinem PC um auch auf diese Weise mit Euch zu sein.
    Wo ist denn eigentlich die Ordensschwester die mitfahren wollte ?
    Wir haben hier nach wie vor mildes, warmes Herbstwetter und tauchen langsam in die Farben . . .

    Besonderer Gruß an meinen lieben Mann !

    Mutti