Leipzig-Gohlis, ich komme!

  • 8. Juli 2014
Vor zwei Wochen kam der erwartete Brief aus Dresden.

Zum 1. September 2014 hat mich unser Bischof Dr. Heiner Koch für die Dauer von zwei Jahren als Gemeindeassistent in den kirchlichen Dienst in der Pfarrei St. Georg Leipzig-Gohlis berufen. Hier werde ich unter der Leitung von Pfarrer Marcus Hoffmann in der Seelsorge tätig werden. 

Berufungsschreiben des Bischofs
Das die Aussicht auf die Pastoral nun so konkret wird, freut mich sehr! Die ersten Besuche in Leipzig bezüglich Wohnung und Pfarrei sind schon erledigt und ich kann mich auf die nächsten intensiven Wochen vorbereiten. 
Decke mit Leipziger Stadtwappen im Pfarrhaus der Nikolaikirche
Denn es heißt: Prüfungen für den Abschluss als Magister Theologiae. Sechs schriftliche und sechs mündliche Prüfungen warten vom 19. Juli bis zum 11. August auf ihre Bewältigung. Thematisch ist es ein Rundumschlag durch alle theologischen Disziplinen. Insgesamt wird der Stoff aus 16 Vorlesungen abgeprüft. Besonders herausfordend sind für mich dabei die Dogmatik mit Erkenntnislehre, Gnaden- und Sakramentenlehre. Auch die Philosophie mit der Philosophie des 19. Jahrhunderts und der Anthropologie sind nicht so einfach zu überstehen. 
Am Beginn meiner Ausbildungszeit im Bamberger Priesterseminar habe ich begonnen diesen Blog zu schreiben. Es war nicht abzusehen, wohin mich mein Weg führt. Vieles ist in den letzten sechs Jahren passiert. In dieser Zeit haben viele Freunde und Bekannte hier immer wieder gelesen, mich auf verschiedenste Weise unterstützt und mich begleitet. Jetzt neigt sich eine Etappe dem Ende zu und eine neue beginnt. Für das begleitende Gebet in diesen dichten Tagen bin ich besonders dankbar!