Vorbereitung für den Papstbesuch

  • 22. September 2011

Die Vorbereitungen für den Besuch des Heiligen Vaters in Erfurt und Etzelsbach laufen auf Hochtouren. Man sieht nur noch Polizei auf den Straßen. Die Schachtdeckel wurden heute alle versiegelt und wir haben die Durchlaufprobe für den Gottesdienst am Samstagvormittag gehalten und unsere Sicherheitsausweise bekommen. Auf dem Erfurter Domplatz sind während der Aufbauzeiten große Sichtschutzwände aufgerichtet, nur noch mit Mitwirkendenausweis kommt man in den Sicherheitsbereich.

Da der Papst im Seminar schlafen wird, sind wir für die Tage in das Jugendhaus St. Sebastian ausquartiert worden. Von hier aus fahren wir zu den täglichen Vorbereitungstreffen und Proben. Am Mittwoch haben wir noch die letzten Vorbereitungen für den Papst getroffen und zusammen mit Regens Bischof Ipolt eine Karte der fünf ostdeutschen Bistümer aufgehangen, die zeigt aus welchen Orten die Seminaristen kommen.
Für uns ist es natürlich sehr spannend, ganz nah am Geschehen sein zu können und vieles „backstag“ mitzubekommen.
Was etwas Schade ist, dass keine Begegnung zwischen dem Heiligen Vater und den Seminaristen geplant ist.Immerhin kommt er in das Priesterseminar und das einzige was fehlt, sind die Seminaristen … naja.
In den nächsten Tagen mehr Bilder und Eindrücke!