Wasser, überall Wasser

  • 2. Oktober 2016

Nach einem für unsere Verhältnisse späten Start in den Tag – Frühstück um 8 Uhr – erkundeten wir die Umgebung des Hotels. Es stellte sich heraus, dass wir im Tal der Liebe genächtigt hatten. Der Park ist liebevoll bis kitschig angelegt und die für Besucher zugängliche andere Talseite das Disneyland von Da Lat. 

Unseren Tagesausflug starteten wir dann alle gemeinsam zum nahegelegenen Prenn Wasserfall. Durch die beginnende Regenzeit war der Wasserfall angeschwollen und braunes aufgewühltes Wasser ergoss sich über die Felsen. Um diesen Wasserfall herum waren Touristenattraktionen, wie Bootsfahrten, eine Seilbahn über den Wasserfall oder Elefantenreiten gruppiert. Tante Lap nutzte prompt diese Gelegenheit und Clara kam als „Beifahrerin“ mit. 

Nach dem Mittagessen, bei dem wir die Erfahrung eines sehr langsamen Restaurants gemacht haben, ging es zum Bahnhof von Da Lat. Dort waren wieder mehr Touristen als aktiv Reisende unterwegs und wir teilten uns den Bahnsteig auch mit Hochzeitspaaren, die ebenfalls an jeder Attraktion anzutreffen sind, weil sie Fotos machen. Ein Zug beglückte uns auch mit seiner pünktlichen Ankunft, wir konnten weiterfahren. 

Im strömenden Regen erreichten wir das Crazy House, welches durch seine besondere Architektur beeindruckte. Die Komposition erinnerte uns ein bisschen an Hundertwasser, gemischt mit „mystischen“ Elementen und Baustelle. Der Rest der Familie war vernünftiger und fuhr ins Hotel zurück. Die Bezeichnung Crazy House war irreführend, denn das meiste des Areals war unter freien Himmel gelegen. Die Besichtigung brachte also nasse Hosen und Schuhe mit sich, sodass wir froh über den heißen Kaffee waren. Aus Ermangelung an besseren Schutzmöglichkeiten verbrachten wir die Kaffeepause unter einem kleinen Unterstand im Crazy Areal. Um die Zeit bis zum Gottesdienst zu überbrücken holten wir ein Spiel raus und vertrieben uns die Zeit, während es fröhlich vor sich hin regnete. 

Der Gottesdienst um 18 Uhr war gut besucht und danach ging es zum Sonntagsessen ins Restaurant von gestern Abend. Gut gestärkt schlossen wir den Abend in einem Cafe mit Smoothies, Desserts und natürlich Tee über den Dächern der Gewächshäuser von Da Lat.